HOFCAFÉ

   
   
   
 
   
   
   
   


Kaffee und Kuchen zwischen urigen Fachwerkbalken
Öffnungszeiten: Mittwochs: 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa/So und an Feiertagen: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Für Gruppen auch nach Vereinbarung

Unser Leben ist schnelllebig und oft stressig. Manchmal braucht man angesichts dieser Anforderungen einen Ort des Rückzugs, an dem man sich von der Geschichte gefangen nehmen lassen kann. Dann genügt schon eine Tasse Tee oder Kaffee und ein netter Plausch, um sich wieder rundum gut zu fühlen. Gönnen Sie sich eine Pause vom hektischen Alltag – besuchen Sie unser Café, in dem Sie abschalten, Kraft tanken und kleine Köstlichkeiten genießen können. Das Café ist behindertenfreundlich! Daher können auch Menschen mit Behinderungen oder Seniorinnen und Senioren uns problemlos besuchen.

Unser Hofcafé trägt seinen ganz eigenen Zauber in sich. Zwischen altem Fachwerk können Sie an liebevoll gedeckten Tischen Platz nehmen und sich rundum von unserem freundlichen Personal verwöhnen lassen. Die sanft beleuchteten Räumlichkeiten strahlen den Glanz längst vergangener Jahrhunderte aus. Sie werden sich auf den samtbezogenen Sofas wohl fühlen und den Eindruck haben, die Zeit stünde für einen Augenblick still.

Neben einer urigen Atmosphäre bieten wir Ihnen eine Auswahl feinster selbstgebackener Kuchen und Torten an. Herzlichkeit und die Liebe zum Detail sind es, die unser Café so besonders machen. Es ist uns immer wieder eine Freude, wenn unsere Gäste das Café mit einem Lächeln im Gesicht verlassen. Gern begrüßen wir auch Sie in unserem Café, das sich wunderbar als Ausflugsziel eignet!

Denn es gibt noch mehr auf dem Bussjans Hof zu entdecken! Sie können die Ausstellung „Landleben“ besuchen, die der Heimatverein „Herrlichkeit Dinklage“ auf unserem Grundstück anbietet. Der Eintrittspreis von 1,- Euro pro Person kommt dem Heimatverein zugute. Auf diese Weise können Sie Ihren Besuch im Café mit einem kleinen Rundgang verbinden, durch den Sie Wissenswertes und Spannendes über die Geschichte der Gemeinde erfahren. Ein Spaziergang könnte Sie außerdem zu unserer Fachwerksiedlung führen, die an den Hof angrenzt. Hier finden sich schöne Fachwerkbauten, die bewusst so gruppiert wurden, dass sie dem Ort einen dörflichen Charakter verleihen. In nur 200 Metern Entfernung steht die Schweger Mühle. Die Mühle, ihr Backhaus und das Göpelhaus können besichtigt werden. Für Gruppen bieten wir nach Absprache Führungen an.

Das Café befindet sich in einem Gebäude, das eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Ursprünglich stand an der Stelle ein Haus, das durch einen Brand zerstört wurde.

Das alte Zweiständerhaus aus dem Jahr 1786 ersetzt dieses durch ein Feuer zerstörte Vorgängerhaus. Bis 1960 wohnten Mensch und Tier darin, danach stand es mit seinem Wohnteil leer. Später beherbergte es Kühe, nach Aufgabe der Milchviehhaltung Schweine. Im Jahr 2004 wurde das Gebäude komplett entkernt und renoviert, wobei uns sehr wichtig war, die alte Ordnung beim Umbau zu erhalten. Die Sanierungsarbeiten nahmen ein Jahr in Anspruch. Umso mehr freuen wir uns über das Ergebnis, das einen Besuch ganz gewiss lohnt!                        

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Bussjanshof Fachwerksiedlung